Full Tilt Poker fast startklar

Full Tilt Poker und Pokerstars 16. September 2012 – Die Übernahme von Full Tilt Poker durch Pokerstars wurde bereits vor einige Wochen beschlossen und unterzeichnet. Bevor Full Tilt jedoch an den Start gehen kann, müssen noch teilweise offene Zahlungen an das US-Justizministerium geleistet werden, für die Pokerstars aufkommt. Von diesen wurde kürzlich bereits eine erste Rate von 225 Millionen US-Dollar gezahlt. Es stehen noch 506 Millionen US-Dollar aus, die in den nächsten drei Jahren abbezahlt werden müssen.

Auszahlung der offenen Spielergelder

Vor drei Tagen, 13. September 2012, begann Full Tilt damit Spieler anzuschreiben, die noch Auszahlungen erhalten. In der Mail wird darauf hingewiesen, dass für die Auszahlung ein Identitätsnachweis erforderlich sei. Konkret muss man Full Tilt per Mail eine Kopie seines Führerscheins oder Persos und einen Adressnachweis (z.B. Kopier der Stromrechnung) zukommen lassen. Dabei handelt es sich um eine reine Sicherheitsmaßnahme, die von der Regulierungsbehörde der Isle of Man, wo Pokerstars lizenziert ist, gefordert wird. Das US-Justizministeriums hat die Frist für die Auszahlung an die Spieler auf den 6. November 2012 festgesetzt. Ob dieser Termin wirklich eingehalten werden kann wird von vielen bezweifelt.

Full Tilt Poker braucht neue Mitarbeiter

Der ehemals zweitgrößte Pokerraum der Welt hat nach dem Black Friday viele qualifizierte Mitarbeiter verloren. Pokerstars sucht daher nun verstärkt nach neuen Mitarbeitern, vor allem aus dem Bereich der Software-Entwicklung: “talented professionals for a range of jobs in areas including information technology, marketing, design, customer support, finance and administration”. Insgesamt sind derzeit 11 höhere Stellen ausgeschrieben, u.a. für einen Promotions Manager, Linux Engineer oder einen Product Business Analyst.

Schlechte Karten für Howard Lederer und Chris Ferguson & Co

Das US-Justizministerium fordert von den Mitbesitzern und Verantwortlichen für die Full Tilt Pleite satte 137 Millionen US-Dollar. ZU den Hauptanklagepunkten Geldwäsche und Veruntreeung. Zu den Angeklagten gehören neben den bekannten Poker-Profis Howard Lederer und Chris Ferguson auch Ray Bitar und Rafe Furst. Alle sollen sich Summen in Millionenhöhe auf private Konten im Ausland transferiert haben und Luxusimmobilien von Firmengeldern bezahlt haben.

Veröffentlicht: September 16th, 2012
Kategorien: News
Autor: Hendrik
comments (1) | Hierauf antworten
  1. Jannick says:
    26. September 2012

    Full Tilt Poker ist für mich gestorben, ich will nur noch mein Geld haben und dann spiele ich nur noch woanders. Poker ist sowieso so eine Sache: Mit der Zeit habe ich bemerkt, dass es nicht nur Glück ist, was bei diesem Spiel zum Erfolg führt. In letzter Zeit pokere ich des Öfteren und ich habe bemerkt, dass man ein Spiel auch gewinnen kann, wenn man nicht die besten Karten bekommt, aber schlau genug ist im richtigen Moment, die richtige Anzahl an Chips zu setzen und mit einem Bluff die Runde für sich zu entscheiden. Ich denke ich verbessere mich stetig und werde bald ein relativ guter PokerSpieler werden.

Kommentar schreiben

Pokerraum
Bonus
Code
888 poker1. 888Poker
88$ sofort!
nicht nötig
Full Tilt Poker2.Full Tilt
$600
nicht nötig
pokerstars3.PokerStars
$600
STARS600
titan poker4. Titan
$2000
nicht nötig
everest poker5. Everest
$1000
Welcome1000
pkr poker6. PKR Poker
$800
nicht nötig
william hill poker7. WilliamHill
1400€
pcheck
Best Pokerrooms
888 poker pokerstars 888 poker everest poker
Beste Pokerräume 2014

    $('#r-banner').cycle({
        fx:     'scrollDown',
        easing: 'bounceout',
        delay:  -4000
    });